EMEA- und APAC-Lötmaterialienmarkt – Erkenntnisse aus globaler und regionaler Analyse – Prognose bis 2030

  • Report Code : TIPRE00039009
  • Category : Chemicals and Materials
  • Status : Published
  • No. of Pages : 159
Buy Now

Es wird erwartet, dass die Marktgröße für Lotmaterialien in EMEA und APAC bis 2030 6,72 Milliarden US-Dollar erreichen wird, gegenüber 4,73 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022; Es wird geschätzt, dass der Markt von 2022 bis 2030 eine jährliche Wachstumsrate von 4,5 % verzeichnen wird.

Markteinblicke und Analystenmeinung:

Das Lotmaterial umfasst eine breite Palette von Produkten, die in Elektronikmontage- und Lötprozessen verwendet werden . Diese Materialien spielen eine entscheidende Rolle bei der Herstellung zuverlässiger elektrischer Verbindungen zwischen elektronischen Bauteilen und Leiterplatten. Die expandierende Elektronikindustrie, angetrieben durch die steigende Nachfrage nach Unterhaltungselektronik wie Tablets, Laptops und Smartphones, treibt den EMEA- und APAC-Lötwerkstoffmarkt an.

Der EMEA- und APAC-Lötwerkstoffmarkt verzeichnet ein erhebliches Wachstum vor allem durch die steigende Nachfrage aus zwei Schlüsselindustrien: Automobil und Telekommunikation. Darüber hinaus erfordert der Trend zur Miniaturisierung und zu kompakteren elektronischen Geräten Lötmaterialien, die in der Lage sind, Verbindungen mit feinem Rastermaß und hoher Zuverlässigkeit herzustellen. Laufende Forschung im Zusammenhang mit der Entwicklung innovativer Lotmaterialien, wie z. B. Niedertemperatur-Lötlegierungen und No-Clean-Flussmittel, wird den sich wandelnden Anforderungen der Branche gerecht.

Wachstumstreiber und Herausforderungen:

Die Halbleiterindustrie verzeichnet ein Wachstum aufgrund der steigenden Nachfrage nach elektronischen Geräten und der Verbreitung von Anwendungen wie künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge und Automobilelektronik. Durch kontinuierliche Innovation hat sich die Halbleitertechnologie in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt und ermöglicht die Entwicklung kleiner, schneller und energieeffizienter Chips mit besseren Verarbeitungsfähigkeiten. Darüber hinaus schaffen erhöhte Investitionen in die Elektrifizierung von Fahrzeugen und die Entwicklung autonomer Fahrfähigkeiten lukrative Geschäftsmöglichkeiten für Halbleiterhersteller.

Laut der Semiconductor Industry Association stieg der weltweite Halbleiterumsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar im November 2022 auf 48,0 Milliarden US-Dollar im November 2023. Der Umsatz mit Halbleitern stieg im Jahresvergleich im asiatisch-pazifischen Raum und anderen Regionen um 7,1 % und in Europa um 5,6 %. Darüber hinaus verzeichnete China im Jahr 2022 ein jährliches Umsatzwachstum von 7,6 % bei Halbleitern. Den Zolldaten Chinas zufolge erreichte der Importwert von Chipherstellungswerkzeugen für die Produktion von Siliziumwafern, integrierten Schaltkreisen und Flachbildschirmen 4,3 Milliarden US-Dollar im Oktober 2023.

Schwankungen der Rohstoffpreise stellen jedoch eine erhebliche Herausforderung für das Wachstum des Lotmaterialmarktes dar. Lotmaterialien sind stark von verschiedenen Rohstoffen abhängig, darunter Zinn, Silber und Kupfer. Wenn die Preise dieser Materialien erheblichen Schwankungen unterliegen, müssen Lothersteller mit steigenden Produktionskosten rechnen. Dies kann ihre Gewinnmargen schmälern und sie dazu zwingen, ihre eigenen Preise zu erhöhen, was möglicherweise Kunden abschreckt und das Marktwachstum behindert. Die Preise dieser Rohstoffe sind anfällig für verschiedene externe Faktoren, darunter geopolitische Ereignisse, Marktnachfrage und Störungen der Lieferkette. Wenn die Rohstoffpreise plötzlichen oder unvorhersehbaren Schwankungen unterliegen, wirkt sich dies direkt auf die Produktionskosten von Lotmaterialien aus. Hersteller könnten mit höheren Kosten für die Beschaffung lebenswichtiger Metalle konfrontiert sein, was zu höheren Gesamtproduktionskosten führen würde. Diese Kostensteigerungen können für Unternehmen auf dem Markt schwierig zu bewältigen sein und möglicherweise ihre Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität einschränken. All diese Faktoren stellen eine Herausforderung für das Wachstum des EMEA- und APAC-Marktes für Lötmaterialien dar.



Berichtssegmentierung und -umfang:

„Die EMEA- und APAC-Marktanalyse für Lötmaterialien.“ „and Forecast to 2030“ ist eine spezialisierte und tiefgreifende Studie mit einem wesentlichen Fokus auf Markttrends und Wachstumschancen. Ziel des Berichts ist es, einen Überblick über den Markt mit detaillierter Marktsegmentierung nach Produkt und Prozess zu geben. Der Markt verzeichnete in der jüngsten Vergangenheit ein starkes Wachstum und es wird erwartet, dass dieser Trend im Prognosezeitraum anhält. Der Bericht enthält wichtige Statistiken zum Verbrauch von Lotmaterialien in EMEA und APAC. Darüber hinaus bietet der EMEA- und APAC-Marktbericht für Lötmaterialien eine qualitative Bewertung verschiedener Faktoren, die die Marktleistung in EMEA und APAC beeinflussen. Der Bericht enthält auch eine umfassende Analyse der führenden Marktteilnehmer und ihrer wichtigsten strategischen Entwicklungen. Mehrere Analysen zur Marktdynamik sind ebenfalls enthalten, um die wichtigsten treibenden Faktoren, EMEA- und APAC-Lötmaterialmarkttrends und lukrative Möglichkeiten zu identifizieren, die wiederum bei der Identifizierung der wichtigsten Einnahmequellen helfen würden.

Die EMEA Die Marktprognose für Lotmaterialien in der Region APAC wird auf der Grundlage verschiedener sekundärer und primärer Forschungsergebnisse geschätzt, wie z. B. wichtige Unternehmenspublikationen, Verbandsdaten und Datenbanken. Darüber hinaus bieten die Ökosystemanalyse und die Fünf-Kräfte-Analyse von Porter eine 360-Grad-Sicht auf den Markt, die dabei hilft, die gesamte Lieferkette und verschiedene Faktoren zu verstehen, die die Leistung des EMEA- und APAC-Marktes für Lötmaterialien beeinflussen.

Segmentanalyse:< br>
Der EMEA- und APAC-Lötmaterialmarkt ist nach Produkt und Prozess segmentiert. Basierend auf dem Produkt ist der Markt in Pasten, Stangen, Drähte, Kugeln und andere unterteilt. Das Pastensegment hatte im EMEA- und APAC-Raum im Jahr 2022 einen bedeutenden Marktanteil bei Lotmaterialien. Lotpaste wird in der Elektronikindustrie für oberflächenmontierte Montageprozesse verwendet. Es ist eine Mischung aus pulverförmigen Metallen und Flussmittel. Beim Erhitzen beim Löten schmilzt die Paste und es entsteht eine Verbindung zwischen den Bauteilen und der Leiterplatte. Es wird in Pin-In-Pastenkomponenten für Durchgangslöcher verwendet, indem Lötpaste in/über die Löcher gedruckt wird. Die Lotpaste wird durch Schablonendruck oder Jet-Druck auf die Platine aufgetragen und die Komponenten werden mit einer Bestückungsmaschine oder von Hand angebracht. Allerdings ist für diese Prozesse die richtige Menge Paste notwendig. Während der PCB-Produktion testen Leiterplattenhersteller die Lotpastenablagerungen normalerweise durch Lotpasteninspektion. Die Inspektionssysteme messen das Volumen der Lötpads, bevor die Komponenten aufgebracht und das Lot geschmolzen wird.

EMEA- und APAC-Lötmaterialien-Marktanteil – nach Produkt, 2022 und 2030

Regionale Analyse:

Je nach Region ist der EMEA- und APAC-Lötmaterialmarkt in Europa, den asiatisch-pazifischen Raum sowie den Nahen Osten und Afrika unterteilt. Der Markt in Europa wurde im Jahr 2022 auf mehr als 700 Millionen US-Dollar geschätzt. Europa ist seit langem ein wichtiger Akteur im globalen Elektronikfertigungssektor und trägt zur steigenden Nachfrage nach Lötmaterialien bei. Die florierende Elektronikindustrie der Region, von Unterhaltungselektronik bis hin zu Industriemaschinen, ist bei der Montage elektronischer Komponenten auf präzise und zuverlässige Lötprozesse angewiesen. Infolgedessen verzeichnete der Markt für Lotmaterialien einen stetigen Aufschwung, der durch den Bedarf an Hochleistungsmaterialien angetrieben wird, die den strengen Anforderungen der modernen Elektronikfertigung gerecht werden. Der Markt in Europa wächst mit einem sich schnell verändernden Halbleitermarkt, da Regierungen weltweit zunehmend restriktivere Richtlinien für den Import und die Verwendung von Chips aus Übersee einführen. Die Europäische Kommission (EK) hat im April 2023 das EU-Chips-Gesetz verabschiedet, mit dem Europas Anteil an der weltweiten Chipproduktion bis 2030 durch die Einwerbung öffentlicher und privater Investitionen in Höhe von 47 Milliarden US-Dollar verdoppelt werden soll. Der Plan umfasste den Ausbau der fortschrittlichen Chip-Herstellungstechnologie und der Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Lotmaterialien spielen eine wichtige Rolle in der Halbleiterfertigung, indem sie eine Verbindungsschicht zwischen einem Halbleiterelement und einer Substratelektrode oder einem Leiterrahmen bilden.

Die Automobilindustrie der EU gilt als entscheidende Industrie, da sie erheblich dazu beiträgt BIP der Region. Die EU ist der weltweit führende Hersteller von Kraftfahrzeugen und viele Premium-Automobilhersteller wie BMW und Volkswagen haben ihren Sitz in der Region. Der Fahrzeugbausektor in der Region produziert jährlich etwa 19,2 Millionen Autos, Lieferwagen, Busse und Lastwagen. Ungefähr 300 Fahrzeugmontage- und Fertigungsstätten befinden sich in ca. 26 Ländern in der Region. Nach Angaben des Europäischen Automobilherstellerverbandes (ACEA) werden 21 % der Autos weltweit in der EU von Unternehmen wie BMW, Volkswagen, Audi und Aston Martin hergestellt. Deutschland hält mit 30 % den größten Automobilmarktanteil in der Region. Die schnelle Tendenz der Automobilhersteller, Automobilelektronik einzubeziehen, aufgrund des Aufkommens des autonomen Fahrens und fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme, hat zu einer erhöhten Nachfrage nach elektronischen Integrationen in Automobilen geführt. Dieser Faktor treibt die Nachfrage nach Halbleitern und damit den Bedarf an Lotmaterialien weiter an. Alle oben genannten Faktoren unterstützen das Wachstum des EMEA- und APAC-Lötmaterialmarktes.

Branchenentwicklungen und zukünftige Chancen:

Einige Initiativen von wichtigen Akteuren, die auf dem EMEA- und APAC-Lötmaterialmarkt tätig sind, wie z Laut Pressemitteilungen sind nachstehend aufgeführt:

Im Jahr 2023 brachte MacDermid Alpha eine neue Lotpaste der nächsten Generation mit extrem geringer Hohlraumbildung auf den Markt – die ALPHA OM-362. Diese bleifreie, halogenfreie No-Clean-Paste kann zu weniger als 10 % Hohlraumbildung bei Bottom-Terminierung-Komponenten (BTCs) führen. Die Designmerkmale von BTCs stellen während des Lötprozesses Probleme bei der Beseitigung von Hohlräumen dar, was zu einer ineffektiven Wärmeableitung und mechanischen Festigkeit bei Post-Reflow-Anwendungen führen kann. Lotpasten mit geringer Porenbildung sind wichtig, um die Zuverlässigkeit auf Platinenebene zu verbessern, indem sie diesen Effekt reduzieren. Im Jahr 2022 fügte Indium Corp SiPaste C201HF zu seinem Pastenportfolio für den Druck feiner Strukturen hinzu, eine halogenfreie, reinigbare Lotpaste, die speziell für die Anpassung feiner Strukturen entwickelt wurde Drucken, wie bei den Komponenten 01005 und 008004 zu sehen ist. Im Jahr 2023 ging Nihon Superior Co Ltd eine Partnerschaft mit FCT Solder ein, um eine Lizenzvereinbarung für die Lotlegierung SN100CV abzuschließen. Das Unternehmen erteilte FCT Solder eine Lizenz für seine innovative Legierung SN100CV, die kostengünstige Lösungen bietet und SAC305 in puncto Zuverlässigkeit übertrifft. Im Jahr 2022 gab AIM Solder die Übernahme von BLT Circuit Services, Ltd. bekannt, einem führenden Hersteller und Vertreiber eines umfassenden Palette von Verbrauchsmaterialien für die Leiterplatten- und chemische Fräsindustrie. Wettbewerbsumfeld und Schlüsselunternehmen:

Indium Corp, Fusion Inc, Element Solutions Inc, KOKI Co Ltd, Stannol GmbH & Co KG, AIM Metals & Alloys LP , Nihon Superior Co Ltd, GENMA Europe GmbH und National Solder Co Ltd gehören zu den Hauptakteuren, die im EMEA- und APAC-Marktbericht für Lötmaterialien vorgestellt werden. Die Marktteilnehmer konzentrieren sich auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Produkte, um die Kundennachfrage zu erfüllen.
Report Coverage
Report Coverage

Revenue forecast, Company Analysis, Industry landscape, Growth factors, and Trends

Segment Covered
Segment Covered

This text is related
to segments covered.

Regional Scope
Regional Scope

North America, Europe, Asia Pacific, Middle East & Africa, South & Central America

Country Scope
Country Scope

This text is related
to country scope.

The List of Companies - EMEA and APAC Solder Materials Market

  1. AIM Metals & Alloys LP
  2. KOKI Co Ltd 
  3. Fusion Inc
  4. Stannol GmbH & Co KG 
  5. National Solder Co (PTY) Ltd
  6. Nihon Superior Co Ltd
  7. GENMA Europe GmbH 
  8. Indium Corp 
  9. Element Solutions Inc 
  10. Harima Chemicals Group Inc

The Insight Partners performs research in 4 major stages: Data Collection & Secondary Research, Primary Research, Data Analysis and Data Triangulation & Final Review.

  1. Data Collection and Secondary Research:

As a market research and consulting firm operating from a decade, we have published and advised several client across the globe. First step for any study will start with an assessment of currently available data and insights from existing reports. Further, historical and current market information is collected from Investor Presentations, Annual Reports, SEC Filings, etc., and other information related to company’s performance and market positioning are gathered from Paid Databases (Factiva, Hoovers, and Reuters) and various other publications available in public domain.

Several associations trade associates, technical forums, institutes, societies and organization are accessed to gain technical as well as market related insights through their publications such as research papers, blogs and press releases related to the studies are referred to get cues about the market. Further, white papers, journals, magazines, and other news articles published in last 3 years are scrutinized and analyzed to understand the current market trends.

  1. Primary Research:

The primarily interview analysis comprise of data obtained from industry participants interview and answers to survey questions gathered by in-house primary team.

For primary research, interviews are conducted with industry experts/CEOs/Marketing Managers/VPs/Subject Matter Experts from both demand and supply side to get a 360-degree view of the market. The primary team conducts several interviews based on the complexity of the markets to understand the various market trends and dynamics which makes research more credible and precise.

A typical research interview fulfils the following functions:

  • Provides first-hand information on the market size, market trends, growth trends, competitive landscape, and outlook
  • Validates and strengthens in-house secondary research findings
  • Develops the analysis team’s expertise and market understanding

Primary research involves email interactions and telephone interviews for each market, category, segment, and sub-segment across geographies. The participants who typically take part in such a process include, but are not limited to:

  • Industry participants: VPs, business development managers, market intelligence managers and national sales managers
  • Outside experts: Valuation experts, research analysts and key opinion leaders specializing in the electronics and semiconductor industry.

Below is the breakup of our primary respondents by company, designation, and region:

Research Methodology

Once we receive the confirmation from primary research sources or primary respondents, we finalize the base year market estimation and forecast the data as per the macroeconomic and microeconomic factors assessed during data collection.

  1. Data Analysis:

Once data is validated through both secondary as well as primary respondents, we finalize the market estimations by hypothesis formulation and factor analysis at regional and country level.

  • Macro-Economic Factor Analysis:

We analyse macroeconomic indicators such the gross domestic product (GDP), increase in the demand for goods and services across industries, technological advancement, regional economic growth, governmental policies, the influence of COVID-19, PEST analysis, and other aspects. This analysis aids in setting benchmarks for various nations/regions and approximating market splits. Additionally, the general trend of the aforementioned components aid in determining the market's development possibilities.

  • Country Level Data:

Various factors that are especially aligned to the country are taken into account to determine the market size for a certain area and country, including the presence of vendors, such as headquarters and offices, the country's GDP, demand patterns, and industry growth. To comprehend the market dynamics for the nation, a number of growth variables, inhibitors, application areas, and current market trends are researched. The aforementioned elements aid in determining the country's overall market's growth potential.

  • Company Profile:

The “Table of Contents” is formulated by listing and analyzing more than 25 - 30 companies operating in the market ecosystem across geographies. However, we profile only 10 companies as a standard practice in our syndicate reports. These 10 companies comprise leading, emerging, and regional players. Nonetheless, our analysis is not restricted to the 10 listed companies, we also analyze other companies present in the market to develop a holistic view and understand the prevailing trends. The “Company Profiles” section in the report covers key facts, business description, products & services, financial information, SWOT analysis, and key developments. The financial information presented is extracted from the annual reports and official documents of the publicly listed companies. Upon collecting the information for the sections of respective companies, we verify them via various primary sources and then compile the data in respective company profiles. The company level information helps us in deriving the base number as well as in forecasting the market size.

  • Developing Base Number:

Aggregation of sales statistics (2020-2022) and macro-economic factor, and other secondary and primary research insights are utilized to arrive at base number and related market shares for 2022. The data gaps are identified in this step and relevant market data is analyzed, collected from paid primary interviews or databases. On finalizing the base year market size, forecasts are developed on the basis of macro-economic, industry and market growth factors and company level analysis.

  1. Data Triangulation and Final Review:

The market findings and base year market size calculations are validated from supply as well as demand side. Demand side validations are based on macro-economic factor analysis and benchmarks for respective regions and countries. In case of supply side validations, revenues of major companies are estimated (in case not available) based on industry benchmark, approximate number of employees, product portfolio, and primary interviews revenues are gathered. Further revenue from target product/service segment is assessed to avoid overshooting of market statistics. In case of heavy deviations between supply and demand side values, all thes steps are repeated to achieve synchronization.

We follow an iterative model, wherein we share our research findings with Subject Matter Experts (SME’s) and Key Opinion Leaders (KOLs) until consensus view of the market is not formulated – this model negates any drastic deviation in the opinions of experts. Only validated and universally acceptable research findings are quoted in our reports.

We have important check points that we use to validate our research findings – which we call – data triangulation, where we validate the information, we generate from secondary sources with primary interviews and then we re-validate with our internal data bases and Subject matter experts. This comprehensive model enables us to deliver high quality, reliable data in shortest possible time.

Your data will never be shared with third parties, however, we may send you information from time to time about our products that may be of interest to you. By submitting your details, you agree to be contacted by us. You may contact us at any time to opt-out.

Related Reports